Am (inneren) Meer

Wie das denn bei mir sei, mit dem Verreisen, das werde ich oft im Laden gefragt. Weil wir Reiseführer verkaufen und viele viele Landkarten, Radkarten, Wanderkarten, beschreibbare und andere, GPS-fähige (was auch immer das heißt), und topographische. Es gibt Kunden, die wandern ausschließlich topographisch. Das Kartenbild erinnert mich an meine…

Weiterlesen

Sonnenuntergang

Wenn einer für immer geht, dann wird er dadurch als erstes ins Leben zurückgeholt. Und vielleicht ist das noch stärker der Fall, wenn einer geht, der in einer sehr lange zurückliegenden Zeit sehr wichtig gewesen ist, und die ganze wichtige Zeit so lange zurückliegt und Verbindungen gekappt sind, weil das…

Weiterlesen

Drüben im resonanzboden

Exakt so ist es. Und niemand anders als Joan Didion kann das so sagen. So präzise, so unvergeistigt, so selbstverständlich. Der Lektor ist, wenn er wie Henry Robbins ist, der Mensch, der dem Autor jene Vorstellung von sich selbst gibt, jenes Bild von sich selbst, das ihn befähigt, sich alleine…

Weiterlesen

Bücher, nicht Boote

Heute eine ganz besondere Hilfsaktion: und zwar „Flüchtlingspaten Syrien“. Kurzfassung: über Flüchtlingspaten Syrien können Menschen auf legale Weise aus dem Krieg geholt werden. Notwendig sind lediglich individuelle Verpflichtunsgerklärungen, fünf Jahre lang für die Kosten der neuen Mitbürger aufzukommen. Dafür jedoch gibt es einen Pool aus Spenden- und Patengeldern (10 Euro…

Weiterlesen

Irgendwo ins grüne Meer

Irgendwo ins grüne Meer

Dorthin sind wir gezogen, 16 Autorinnen und Autoren, weil Isabel Bogdan und Anne von Canal uns darum gebeten haben, Inseln zu suchen und darüber zu schreiben. Wie Schriftsteller*innen das so machen, haben wir unsere Schreibtische natürlich nicht verlassen, sondern haben unsere Rechner aufgeklappt und bei Google Maps nachgesehen, welches Archipel…

Weiterlesen